agronoticias.es

Die Globus-Gruppe schließt das erste Geschäftshalbjahr 2018/2019 (1.7.2018 bis 31.12.2018) mit einem Umsatz von 3,89 Mrd. Euro (EBIT 166,3 Mio. Euro) und wächst damit leicht um 0,1 Prozent.

Während die deutschen Globus SB-Warenhäuser ihren Umsatz moderat um 1,1 Prozent auf 1,74 Mrd. Euro weiterentwickeln und die Globus Baumärkte einen leichten Umsatzrückgang auf 851 Mio. Euro (-0,5 Prozent) verzeichnen, liegen die Unternehmensbereiche Russland und Tschechien beide deutlich über Plan und bleiben damit echte Wachstumstreiber. Die 14 russischen Globus-Standorte steigern ihren Umsatz gegenüber dem Vorjahres-Halbjahr um 6,1 Prozent auf 54,15 Mrd. Rubel. In Tschechien legen die Globus-Märkte um 4,2 Prozent zu und erreichen damit einen Umsatz von 563,4 Mio. Euro. In neue Standorte, wie das vor wenigen Wochen eröffnete SB-Warenhaus in Chemnitz, sowie Modernisierungen und die Instandhaltung ihrer Immobilien investierte die Globus-Gruppe im vergangenen Geschäftshalbjahr mehr als 220 Mio. Euro und hält die Investitionen damit anhaltend hoch. Zum 31.12.2018 zählte die Globus-Gruppe mehr als 45.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon rund 19.000 in den deutschen SB-Warenhäusern, 8.900 in den Baufachmärkten, 7.800 in Tschechien und 10.000 in Russland. Quelle: Globus