agronoticias.es

Im März, dem ersten Monat der Corona-Pandemie, hat Spanien nach offiziellen Daten 1,3 Mio t Obst und Gemüse im Wert von 1,592 Mrd Euro exportiert. Das ist im Vergleich zu demselben Monat in 2019 ein Zuwachs von 3,6% bzw. 12%.

Von der Gesamtmenge entfielen auf Obst 658.103 t (+10%) und 836,7 Mio Euro (+19%). Bei den meisten Produkten kam es zu grossen Zuwächsen, ausgenommen Erdbeeren. Citrus, die Hauptexportfrucht in diesem Monat, verzeichnete die grösste Mengen- und Wertsteigerung. Eine positive Entwicklung gab es auch bei Äpfeln mit 12.385 t (+47%) und 9,3 Mio Euro (+61%) sowie Birnen mit 7.140 t (+5%) und 5,6 Mio Euro (+21%). Im Gegensatz dazu kam es bei Erdbeeren zu einen Mengen- und Einnahmenrückgang. Erreicht wurden 76.934 t (-3,4%) und153,5 Mio Euro (-8%). Grund dafür war die durch das Coronavirus in ganz Europa verordnete Ausgangssperre. Die Verbraucher kauften nicht so oft ein und entschieden sich dann meistens für haltbarere Produkte.

Der Gemüseexport im März ging mit 669.119 t um leichte 2% zurück, während der Umsatz mit 755 Mio Euro um 7% gestiegen ist. Tomaten, Paprika, Salat und Kohl waren die wichtigsten Produkte. Erreicht wurde: Tomaten 100,857 t (-15%) und 129 Mio Euro (+2%); Paprika 114.191 T (-5%) und 170 Mio Euro (+1%); Salat 102.693 t (-9%) und 91 Mio Euro (-2%); Kohl 77.609 t (+5,5%) und 85 Mio Euro (+14).

Diese Zaten reflektieren nach Ansicht des Branchenverbandes FEPEX die Stärke der spanischen O+G-Branche inmitten der COVID-19-Krise und ihre strategische soziale und wirtschaftliche Bedeutung. Darüberhinaus ist sie einer der wenigen Sektoren in der spanischen Handelsbilanz, die sich im März positiv entwickelt haben. Aus diesem Grund weist FEPEX weiterhin auf die Notwendigkeit hin, eine Reihe von Massnahmen zu ergreifen, um die Wettbewerbsfähigkeit gegenüber Drittländer zu verstärken, die die strengen Anforderungen der EU nicht einhalten, sowie einer zweiten Massnahmenlinie für die von der Pandemie schwer betroffenen Sektoren, wie z.B. Erdbeeren, damit sie für die kommende Saison gerüstet sind und weiterhin zur Versorgung der Märkte beitragen können. Fepex/c.s.