agronoticias.es

Die niedrigen Temperaturen der letzten Wochen im Süden von Spanien haben die vegetative Entwicklung der Kulturen gebremst. Fernándo P. Gómez, Generaldirektor von Proexport, erklärte auf der Fruit Logistica: „In den letzten Wochen stellen wir fest, dass die anhaltend niedrigen Temperaturen im Süden von Spanien, besonders in dieser Woche (KW 6),

Weiterlesen...

(R.P.) Die in der KW 7 nach wie vor niedrigen Temperaturen in Almería machten sich in der Produktion bemerkbar. Die Kälte bremste die Entwicklung und damit die Produktivität der Kulturen. Hinzukommt, dass in vielen Gewächshäusern bereits Frühjahrskulturen gepflanzt werden, so dass es in den almeriensischen Vermarktungszentren zu einem erheblich niedrigeren Angebot gekommen ist.

Weiterlesen...

Fruits de Ponent erzeugt jährlich 62 Mio kg Obst. Davon entfallen 80% auf Steinobst (Pfirsiche, Nektarinen, Paraguayos) und 20% auf Kernobst (Birnen, Äpfel) Hinzukommen andere Produkte wie Mandeln und Getreide, eigenes Olivenöl virgen extra und andere Geschäftsbereiche wie Agrotienda und die Tankstellen Ramell. Zurzeit exportiert Fruits de Ponent frisches Obst und Gemüse in über 50 Ländern auf 4 Kontinenten.

Weiterlesen...