agronoticias.es

Nach Schätzungen des nationalen Arbeitskreis für Trockenfrüchte wird die diesjährige spanische Mandelernte im Vorjahresvergleich um ca. 26% höher ausfallen. Grund dafür sind die in allen Hauptanbaugebieten neu angelegten Kulturen, die jetzt zu produzieren beginnen.

Erwartet werden insgesamt 57.753 t Mandelkerne. Die endgültigen Mengen hängen aber wie immer von den Wetterbedingungen im Frühjahr ab, z.B. ob es zu ausreichenden Niederschlägen oder anderen Wetterphänomenen kommt. Auf der anderen Seite, so die Kommission, werden die Mandelkerne gross ausfallen und die Qualität sehr hoch sein.

Mandelproduktion (t Mandelkerne)

Comunidad Autónoma

Produktion 2016 

 Schätzung 2017

Differenz 16/17

Differenz 2017 im Durchschnitt 2011-2016

Andalucía

10.500

16.525

+57,38%

+52,73%

Aragón

15.394

16.859

+9,51%

+51,45%

Baleares

1.350

1.100

-18,52%

-38,50%

Castilla la Mancha

4.727

5.055

+6,94%

+4,08%

Cataluña

3.635

4.579

+25,97%

+29,60%

La Rioja

475

500

+5,26%

-30,10%

Murcia

4.680

5.850

+25,00%

-4,39%

Navarra

215

235

+9,30%

+0,61%

Comunidad Valenciana

4.400

6.550

+48,86%

+39,48%

Resto

490

500

+2,04%

-6,60%

TOTAL

45.866

57.753

+25,91%

+29,99%