agronoticias.es

(R.P.) In der KW 19 ist das almeriensische Melonenangebot gestiegen. Aber obwohl die Mengen immer noch nicht sehr gross sind, sind die Preise für die Erzeuger nicht rentabel.

In den Versteigerungen gab es für Piel de Sapo 0,60-0,52 €/kg; Honigmelonen im Durchschnitt 0,10 und Galias sanken auf 0,30-0,20 €/kg. Im Gegensatz dazu fielen die Preise für Wassermelonen etwas besser aus. Die höchsten brachten schwarze kernlose – im Durchschnitt 0,57 €/kg, während schwarze mit Kerne im Durchschnitt nur 0,30 €/kg erzielten. Für gestreifte Wassermelonen gab es im Durchschnitt 0,44 €/kg.