agronoticias.es

In der zweiten Junihälfte, d.h. der Schlussphase der Saison, sah es für die letzten Melonenproduktionen nicht sehr positiv aus. Hohe Temperaturen im Ursprung haben Reife und Ernte beschleunigt.

In der KW 24 wurden in den almeriensischen Versteigerungen folgende Preise erzielt (€/kg): Piel de Sapo 0,30-0,20; Honigmelonen 0,30-0,12; Galia im Durchschnitt 0,14; schwarze Wassermelonen mit Kernen im Durchschnitt 0,25; schwarze ohne Kerne im Durchschnitt 0,40; gestreifte im Durchschnitt 0,26 und Minis 0,35. Der Preisrückgang liegt an dem grossen Angebot, nicht nur von Treibhauskulturen sondern auch von Freilandkulturen anderer Produktionsgebiete.

Für die anderen almeriensischen Gemüseprodukte gab es in der KW 24 in den almeriensischen Versteigerungen folgende Preise (€/kg): Tomaten longlife 0,55-0,40; Strauchtomaten 0,40-0,32; pera 0,42-0,32; Paprika italiano grün 0,85-0,55; rot 0,77-0,45; Lamuyo grün 0,97-0,50; rot 1,15-0,65; Zucchini alle Sorten 0,44-0,25; lange Auberginen 0,75-0,60; gestreifte 0,95-0,60; grüne Bohnen Helda im Durchschnitt 1,90; Perona rot im Durchschnitt 1,60 und Strike im Durchschnitt 1,90.

Almeria: Wasser- und Zuckermelonenpreise erfüllen nicht die Erwartungen