agronoticias.es

(R.P.) Der November (KW 44) startete in den almeriensischen Vermarktungszentren mit stabilen Preisen. Vor allem für alle Tomatensorten. Im Fall der Tomate pera sind sie sogar weiter gestiegen und erzielten 0,97-0,80 €/kg.

Strauchtomaten brachten im Durchschnitt 0,70 €/kg und longlife 0,80-0,60. Die bisher noch kleinen Tomatenanfuhren haben sich positiv auf die Preise ausgewirkt. Zucchini haben sich von ihrem Preiseinbruch noch nicht wieder erholt. Für fino gab es in der KW 43 0,72-0,44 und gordo 0,60-0,30 €/kg.

Von allen Paprikasorten wurden für Lamuyo rot die höchsten Preise bezahlt (€/kg): 1,60-0,95;Lamuyo grün 0,90-0,70; California rot 0,90-0,70; gelb 0,68-0,50; grün 0,75-0,60; Italiano grün 0,90-0,70 und rot 0,6-0,25; gestreifte Auberginen 0,82-0,60; lange 0,40-0,30; Gurken corto negro 0,85-0,70; Typ francés 0,50-0,30; Schlangengurken 0,38-0,25; grüne Bohnen Rastra im Durchschnitt 4,20; Emerite im Durchschnitt 3,45 und Strike im Durchschnitt 3,50.

Almería: Preiseinbruch bei Zucchini