agronoticias.es

Spanische Orri-Mandarinen, deren Vermarktung und Export bereits begonnen hat, werfen für ihre Produzenten auch in der neuen Saison gute Gewinne ab. Die Sorte ist mit einem durchschnittlichen Produzentenpreis von 1,10 €/Kg das zweite Jahr in Folge die am höchsten gehandelte Mandarine des Marktes.

Das Orri Running Committee (ORC) erwartet, dass von dieser Mandarine in Spanien mehr als 45.000 Tonnen in der Saison (2017-2018) vermarktet werden, das sind 73 % mehr als in der vorherigen. In 2016-2017, der zweiten nach der von The Enforcement Organization, S.L. (TOE) durchgeführten Regulierung, wurden ca. 26.000 Tonnen vermarktet.

Die Hauptmärkte der in Spanien geernteten Orri-Mandarinen – Spanien ist das einzige europäischen Land, in dem diese Sorte legal produziert werden kann – sind Frankreich, Großbritannien, Holland, Belgien, Deutschland und Österreich.

Seitens des ORC wird angegeben, dass gemäß der Tendenz vergangener Kampagnen, Orri-Mandarinen dank ihrer Qualität und ihres Verwaltungssystems bzgl. der Eigentumsrechte, voraussichtlich weiterhin die mit ihr konkurrierenden Sorten mit der gleichen Erntezeitpunkt, auf Abstand halten werden". Quelle und Foto: ORC