agronoticias.es

(R.P.) In der KW 15/18 wurden die ersten Galimelonen der frühesten Sorten in den almeriensischen Vermarktungszentren angeliefert. Die bisher noch kleinen Mengen erzielten im Durchschnitt 1,00 €/kg.

Für die übrigen Gemüseprodukte fielen die Resultate im allgemeinen nicht rentabel aus.

Die Tomatenkulturen befinden sich zur Zeit in einer Übergangsphase von den Herbst- zu den Frühjahrspflanzungen. Tomaten für den nationalen Markt erzielten die besten Preise. Strauchtomaten brachten in der KW 15 0,30-0,20 €/kg, Tomaten pera 0,60-0,30 und longlife 0,80-0,34.

Bei Paprika sah es wie folgt aus (€/kg): Paprika italiano grün 1,20-0,85 (hohe nationale Nachfrage); rot 0,78-0,44; Paprika california grün und rot unter 0,35; gelb im Durchschnitt 0,47; Lamuyo rot im Durchschnitt 0,58; grün 0,78-0,58; gestreifte Auberginen 1,05-0,50; lange 0,30-0,20; Schlangengurken im Durchschnitt 0,20; Typ francés im Durchschnitt 0,26; corto negro 0,30-0,13; grüne Bohnen Strike im Durchschnitt 2,90; Perona rot im Durchschnitt 2,40 und Helda 2,20-1,30.