agronoticias.es

Wie die Agrupación de Cooperativas del Valle del Jerte (Extremadura) meldet, hat die Kirschkampagne Anfang der KW 20 mit den Anlieferungen der ersten Partien begonnen. Ab der KW 21 wird mit grösseren Mengen gerechnet.

Ausserdem sagen die Meteorologen für die kommenden Tage optimale Wetterbedingungen zur Reife der Früchte voraus. Dann kommen täglich im Durchschnitt 150.000 kg Kirschen in die Cooperative.

Obwohl die Saison mit erheblicher Verzögerung begonnen hat, fallen die Prognosen sehr positiv aus. Ab Mitte Mai bis Anfang August wird mit einer Produktion von ca. 21 Mio kg gerechnet, 5-6 Mio kg davon Picotas. Bei den ersten Sorten, die jetzt geerntet werden, handelt es sich Typ California 1. Picotas stehen ab Mitte Juli und im August zur Verfügung.

Für diese Kampagne hat die Cooperativenvereinigung ihren Maschinenpark weiter modernisiert und eine neue optische Kalibriermaschine installiert, die zu den drei bisherigen hinzukommt. Dadurch wurde die Produktionskapazität erheblich erweitert und optimiert. In dieser Liene wurde auch das Packhaus wesentlich vergrössert und modernisiert. Die Agrupación de Coopertivas Valle del Jerte ist jetzt in der Lage, täglich bis zu 500.000 kg Kirschen unter optimalen Bedingungen zu konfektionieren. c.s