agronoticias.es

Die spanischen Obst- und Gemüseexporte in den ersten fünf Monaten des Jahres erreichten nach Daten der Generalzolldirektion 5,7 Mio t (-0,1%). Der Umsatz belief sich auf 6,465 Mrd Euro (-0,8%).

Die Entwicklung der Produktgruppen fiel unterschiedlich aus. Während die Gemüseausfuhren mit 2,9 Mio t um 6% zugenommen haben, der Umsatz aber mit 2,931 Mrd Euro um 5% zurückgegangen ist, verzeichnen die Obstexporte mit 2,8 Mio t mengenmässig ein Minus von 6% und umsatzmässig mit 3,534 Mio Euro ein Plus von 6%.

Hauptgemüseprodukte waren: Salat 511.938 t (+12,5%) und 417,7 Mio Euro (+0,7%); Tomaten 490.414 t (¬0,3%) und 541,6 Mio Euro (-11%) und Paprika 416.289 t (+11%) und 547,7 Mio Euro (-4%). Die Durchschnittspreise bei Gemüse sind im Vergleich zu Januar-Mai 2017 um 10,5% gesunken.

Nach Citrus entfallen die grössten exportierten Obstmengen auf Erdbeeren mit 250.272 t (-11%) und 537,7 Mio Euro (-1%) und Wassermelonen mit 186.862 t (+6,6%) und 137,7 Mio Euro (+48%). FEPEX/c.s.