agronoticias.es

Die spanischen Obst- und Gemüse-Importe aus Frankreich erreichten bis Mai 2018 ein Volumen von 467.442 t und entsprechen einem Anteil von 32% an den Gesamteinfuhren. Damit liegt Frankreich nach wie vor auf dem ersten Platz im Ranking, gefolgt von Marokko mit 243.556 t (16,5% der Gesamtmenge).

Die Importe aus Frankreich stiegen von Januar bis Mai 2018 im Vorjahresvergleich um 2% und erzielten einen Umsatz von 127,4 Mio Euro (-27%). Hauptprodukte waren Kartoffeln und Äpfel.

Die spanischen O+G-Importe aus Marokko stiegen in diesem Zeitraum mengenmässig um 15% und wertmässig mit 437,8 Mio Euro um 19%. Der spanische Branchenverband FEPEX ist über das starke Wachstum sehr besorgt, weil es eine umfangreiche Produktpalette betrifft und besonders in einem Zeitraum wenn die spanischen und marokkanischen Produktionen zusammenfallen.

Nach aktuellen Daten der spanischen Generaldirektion erreichten die gesamten von Spanien importierten Obst- und Gemüseprodukte in diesem Zeitraum 1,4 Mio t (+8%) im Wert von 1,26 Mrd Euro (+6%). Fepex