agronoticias.es

Von Januar bis Mai 2018 sind die spanischen Obst- und Gemüseexporte nach Kanada im Vorjahresvergleich mit 34.992 t um 87% und die Einnahmen mit 39,3 Mio Euro um 81% gestiegen.

Grund dafür ist das am 21.9.2017 provisorisch in Kraft getretene Handelsabkommen zwischen der EU und Kanada, wonach die Zölle u.a. auch für Obst und Gemüse aufgehoben wurden.

Die am meisten nach Kanada ausgführten spanische Produkte waren Citrus, Kohlprodukte, Knoblauch, Zwiebeln und Paprika.

Der Branchenverband FEPEX sieht in der Aufhebung der Zölle für Obst- und Gemüseexporte aus der EU neue Absatzmöglichkeiten für die spanischen Produzenten. Deswegen ist Kanada eines der eingeladenen Importländer auf der kommenden Fruit Attraction, die vom 23. – 25. Oktober in Madrid stattfindet. FEPEX

Saudi-Arabien – Wachstumsmarkt für spanische Obst- und Gemüse-Exporte

Spanische O+G-Exporte in die EU leicht gesunken