agronoticias.es

Mit etwa einer Woche Verspätung hat die Mangokampagne im Süden Spaniens begonnen. Schon die frühen Sorten (Irwin und Tommy Atkins) zeigten diese Tendenz, die sich nun bei der spanischen Hauptsorte und sehr beliebten „Osteen" fortsetzt.

Die Erzeugergemeinschaft TROPS meldet, dass es nächste Woche mit der Ernte an Osteen losgehen soll. Diese Woche sind die Erntemengen wegen der hohen Ansprüche an Brix und inneren Ausfärbung noch sehr begrenzt. Das „gros" der Produktion wird dann in den Wochen 39 - 42 auf auf den Märkten und in den Läden sein.

TROPS rechnet bei Osteen mit einer Ernte von etwa 10.000 t, dies sind 30% mehr als letztes Jahr. Weitere 3.000 t bis 4.000 t werden in anderen Sorten wie Irwin, Kent und Keitt erwartet.

Ein Grossteil der Mangos verlassen das Packhaus „angereift". Erste Kalibrierungen weisen auf einen geringen Anteil an extrem grossen Früchten und einen höheren an kleinen Früchten als in anderen Jahren hin, jedoch werden etwa 70% der Osteen in dem von den Kunden bevorzugten Kaliberbereich von 7 bis 9 liegen. Generell ist die Ausfärbung der Osteen extrem gut und ihr Geschmack hervorragend.