agronoticias.es

Fruit Attraction 2018 hat die 10. Ausgabe mit 81 235 Fachleuten aus 122 Ländern geschlossen, was einem Wachstum von 19 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Dieser Anlass brachte die Produktion und die Vertriebskanäle für Obst und Gemüse zusammen, was für die gesamte Branche entscheidend war. Die Messe ist auch ein bestätigter internationaler Treffpunkt der Fachleute, die die gesamte Lieferkette bilden - zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

Organisiert von IFEMA und FEPEX präsentierte sich die vom 23. bis 25. Oktober stattfindende Fruit Attraction 2018, die größte und wettbewerbsfähigste aller ihrer Ausgaben, unter Beteiligung von 1621 Unternehmen aus 40 Ländern und mit einem Angebot auf 51 400 Quadratmetern ; das sind 15 % mehr als bei der letzten Veranstaltung.-

Die Änderung der Veranstaltungstage von Dienstag auf Donnerstag , statt wie gewöhnlich von Mittwoch auf Freitag, war ein durchschlagender Erfolg, der sich am letzten Messetag in einem Besucherzuwachs von 69 % widerspiegelte. Einige Daten belegen die Wirksamkeit der Verlängerung der Messe auf drei volle Tage mit dem grundlegenden Ziel, die wirtschaftliche Nutzungsdauer der Veranstaltung zu erhöhen.
Eine der herausragendsten Faktoren war die bemerkenswerte Zunahme der internationalen Teilnehmer , die mit 27 994 Mitarbeitern aus 122 Ländern einen Anstieg von mehr als 40 % darstellte. Wieder einmal war Europa am zahlreichsten vertreten, vor allem Italien, Frankreich, Portugal, Großbritannien, die Niederlande, Deutschland, Polen und Belgien. Dies bestätigt die Messe als wichtigen Treffpunkt für europäisches Marketing und Vertrieb. Bei dieser Gelegenheit sind ebenfalls die Fachleute zu erwähnen, die aus Brasilien, Chile, Marokko , Peru und Südafrika teilgenommen haben.
Darüber hinaus zählten die Teilnehmer des Invited Import Market- Programms, die gemeinsam mit ICEX Spain Export and Investment organisiert wurden - wobei es sich diesmal um Kanada und die arabische Halbinsel handelte - 374 Fachleute aus Kanada, Saudi-Arabien,; den Vereinigten Arabischen Emiraten, Jordanien, Kuwait, Oman und Katar.
Was die Aussteller betrifft, belief sich die internationale Beteiligung auf 36 % der Gesamtbeteiligung, mit 580 Unternehmen aus 40 Ländern, wobei die aus Holland, Italien, Portugal, Polen und Griechenland stammenden Anbieter hervorzuheben sind. Auch dasstarke Wachstum von Ausstellern aus Frankreich ist hervorzuheben, aber auch die Anbieter aus Nicht - EU - Ländern, wie z.B. Chile, Brasilien, Peru, Costa Rica, Kolumbien, Argentinien oder Südafrika , die zum ersten Mal ein vollständiges Gebiet der Südhalbkugel darstellten. Darüber hinaus nahmen Angola, die Vereinigten Arabischen Emirate, Finnland, Indien, Iran, Mali, Malta, Russland und Serbien zum ersten Mal an dieser Messe teil.
Erneut verzeichnete die Ausstellungsfläche der Produzenten Fresh Produce mit 1143 Ausstellern den höchsten Repräsentationsbereich. Die Nebengewerbebranche hatte mit 417 Unternehmen ebenfalls einen erheblichen Einfluss, was die Stärke der Lieferkette des Obst- und Gemüsesektors zeigt.

Flower&Garden Attraction
Als Neuheit fand dieses Jahr die Messe des Blumen- und Pflanzensektors in der Flower&Garden Attraction statt. Der neuen Schlüsselveranstaltung dieser Branche war der Pavillon 1 der IFEMA ausschließlich reserviert.

Ausstellungsflächen auf der Messe
Bei dieser Gelegenheit verstärkte die Messe Bereiche wie Organic Hub, der sich mit Unternehmen für biologische Gartenbauprodukte beschäftigt, sowie den Sektor Smart-Agro, der sich auf die Anwendung neuer Technologien konzentrierte, und den BereichNuts-Hub für Trockenfrüchte. The Innovation Hub und Foro Innova repräsentierten die Innovationen und geschäftlichen Neuheiten der Branche.

In diesem Bereich fanden auf der Messe die Accelera Awards for Innovation and Entrepreneurship statt, an denen 39 Unternehmen teilnahmen. Die Gewinner waren UNITEC mit Blueberry Vision 2 Unitec Technology und RIJK ZWAAN IBERICA S.A. mit Lechuga Snack (Salat) .

Fachtagungs-Programm
Parallel zur kommerziellen Ausstellung war Fruit Attraction ebenfalls Schauplatz eines umfangreichen Programms an Fachtagungen und Aktivitäten und bot Fachleuten Raum für Debatten und Wissensaustausch.

Unter anderem ist das World Fresh Forum hervorzuheben, das gemeinsam mit ICEX als Networking-Plattform organisiert wurde, um die Möglichkeiten auf der Arabischen Halbinsel und in Kanada zu nutzen. Auch zu nennen sind der Biofruit Congress , der über die Zukunft ökologischer Märkte debattierte, der Walnut Attraction-Tag, bei dem die Realität des Nusssektors in Spanien und Europa analysiert wurde, der Internationale Kaki-Kongress Kaki Attraction , der 5. Internationale Kongress für kernlose Tafeltrauben Grape Attraction, Digital Attraction , Erfahrungen, Innovationen und Internationalisierungsmöglichkeiten in Smart Agro und Technology Attraction, wo über neue Möglichkeiten in der Pflanzenbiologie debattiert wurde. Auch fanden andere Sitzungen, wie etwa über die Erschließung neuer Märkte statt: bilaterale Verhandlungen und Logistik und Präsentation der Allianz für nachhaltige Landwirtschaft. Ebenso war Fruit Attraction der Rahmen der Preisverleihung des Verbandes der Agri-Food-Journalisten Spaniens - APAE - und des Preises von Fruit Attraction , den die Journalisten David Centellas Navas und Manuel Ansede sowie die französischen Zeitschrift Vegetable erhielten. Die nächste Ausgabe der Fruit Attraction wird vom 22. bis 24. Oktober 2019 stattfinden. Quelle: IFEMA