Die dritte Zitronenschätzung für die Kampagne 2018/19 durch den Branchenverband Ailimpo hat die im September veröffentlichten Daten bestätigt. Demnach wird die spanische Zitronenproduktion ca. 1.300.000 t erreichen, mit einem leichten Zuwachs bei der Sorte fino und einer Mengenerholung der Vernas.

Aussichten
In der zweiten Saisonhälfte erwartet die Branche eine Nachfragebelebung und einen höheren Ernterhythmus. Was die Sorte Verna angeht, wird die Produktion mit geschätzten 380.000 t in etwa wieder auf demselben Niveau liegen wie in 2017. Dadurch kann Spanien als seine Position als führender Zitronenlieferant für Europa von Mai bis August weiter stärken. Ailimpo