agronoticias.es

Von allen almeriensischen Gemüseprodukten sind Tomaten in diesem Frühjahr die rentabelsten. Die Preise in den Vermarktungszentren konnten sich auch in der KW 15 halten.

Erzielt wurde (Euro/kg): Tomaten longlife 1,15-0,90; Strauchtomaten 0,80-0,75 und Tomaten pera 1,10–0,80. Zweifellos sind sie eines der Produkte mit den besten wirtschaftlichen Resultaten und das zu einem Zeitpunkt wo das Angebot langsam zurückgeht.

Die Situation bei Gurken ist ähnlich wie in der KW 14. Gurken Typ francés brachten 0,60-0,45 Euro/kg; Typ corto negro 0,50-0,30 und Schlangengurken im Durchschnitt 0,28 Euro/kg. Gurken sind eines der Produkte der Frühjahrskampagne mit den schlechtesten Ergebnissen. Besonders Schlangengurken, die aufgrund eines grossen Angebotes die hohen Preise der Wintermonate nicht wieder erreichen konnten.

Zucchini gordo brachten in der KW 15 0,50-0,45 Euro/kg und fino 0,74-0,50; lange Auberginen 0,50-0,15; gestreifte 1,30-0,50; grüne Bohnen Strike im Durchschnitt 3,40; Emerite im Durchschnitt 2,50 und Helda 2,30-1,30 Euro/kg.

Für Paprika italiano grün wurde in der KW 15 in den almeriensischen Vermarktungszentren1,50-1,20 Euro/kg bezahlt; für rot 1,15-0,50; Paprika lamuyo grün 1,30-0,70 und rot 0,85-0,70. Die Preissituation bei Typ california hat sich verschlechtert. Die Produktion geht ihrem Ende zu und sowohl Qualität als auch Nachfrage sind nicht optimal. California grün brachte 0,55-0,30 Euro/kg; rot 0,60-0,40 und gelb 0,80-0,50. c.s.

Almería: Gemüsesaison bereits weit fortgeschritten