agronoticias.es

Der Juni (KW 23) begann in den almeriensischen Vermarktungszentren bei Zuckermelonen mit hohen Preisen. Hervorzuheben die Resultate für Galias, die trotz grosser Kaliber 0,70 bis 0,50 Euro/kg erzielten. Bis jetzt wurden 60% der geplanten Ernte vermarktet.

Bei Cantaloup war das Angebot noch limitiert. Sie brachten 0,55 bis 0,50 €/kg. Nach Brancheninformatonen sind bereits über 40% der Gesamtproduktion dieser Sorte geerntet. Auch Honigmelonen, von denen 50 % der Mengen schon geschnitten wurden, befinden sich auf dem Höhepunkt ihrer Produktion. Sie erzielten in der KW 23 0,45 bis 0,20 Euro/kg. Bei Piel de Sapo werden die grössten Mengen in diesem Monat erwartet. Die Durchschnittspreise sind rentabel und halten sich bei 0,70 Euro/kg.

Bei Wassermelonen sah es nicht so positiv aus, obwohl es ein Produkt ist, das nach und nach geerntet wird. Das Wetter begünstigt den Konsum, aber die Preise entsprechen nicht den Erwartungen der Erzeuger. In der KW 23 wurde um Durchschnitt bezahlt Euro/kg: schwarze kernarme Wassermelonen 0,35; gestreifte 0,30 und schwarze Mini 0,26. c.s.