agronoticias.es

Der von dem Branchenverband Freshuelva organisierte V Congreso Internacional de Frutos Rojos findet am 19. und 20. Juni in Huelva, Casa Colón, statt. Einige der wichtigsten Themen sind u.a. die Erschliessung neuer Märkte sowie Tendenzen und Möglichkeiten im Einzelhandel. Erwartet werden über 1.200 Fachbesucher.

Im Rahmen des Konferenz-, Vortrags- und Roundtable-Programms wird sich der Kongress auch mit Forschung und Transfer neuer Sorten, sowie der Bedeutung der Beerenfrüchte für die Gesundheit befassen. Mexico ist eines der Protagonistenländer. Juan José Flores García, Generaldirektor der National Association of Berry Exporters of Mexico (Aneberries) wird in seinem Vortrag über die Erfahrungen seines Landes als Beeren-Produzent, besonders Heidelbeeren, berichten.

Neben dem offiziellen Konferenzprogramm wird der Kongress über drei weitere Aktivitätsbereiche verfügen: einen für kommerzielle Präsentationen, die parallel zu den Vorträgen laufen; einen für kommerzielle Stände, an denen 50 Aussteller teilnehmen, um ihre Produkte und Serviceleistungen vorzustellen und einen für Sitzungen und geschäftliche Begegnungen.

Die Beeren- und Strauchbeeren-Branche ist einer der dynamischsten Sektoren im spanischen Obst- und Gemüsebereich mit einer äusserst positiven Entwicklung in den letzten Jahren. Gründe dafür sind u.a. die Diversifizierung der Produktionen sowie Innovation und Forschung. Quelle: Fepex