agronoticias.es

In der KW 24 haben die Preise für Wassermelonen nachgegeben. Zum einen sind die Mengen erheblich gestiegen und zum anderen gibt es mehr Konkurrenz anderer Herkünfte wie Italien,Griechenland, Marokko oder die Türkei.

Die Preisbilanz für Mai ist positiv. Die Durchschnittspreise der letzten Kampagne konnten überschritten werden. In dieser Saison lagen sie für schwarzschalige kernarme Wassermelonen bei 0,70 Euro/kg; gestreifte 0,55 und für Minis bei 0,60 Euro/kg. Aktuell fallen sie niedriger aus. In der KW 24 gab es in den almeriensischen Vermarktungszentren im Durchschnitt für schwarze kernarme Wassermelonen 0,30 Euro/kg und für gestreifte 0,20 Euro/kg.

Bei Zuckermelonen haben Piel de Sapo ihren Produktionshöhepunkt erreicht. Erzielt wurden in der KW 24 0,55 bis 0,50 Euro/kg; Galia brachten im Durchschnitt 0,25 kg/Euro.

Die Saatzuchtbetriebe haben bereits mit der Aussaat von Paprika begonnen, die für frühesten Anbaugebiete im almeriensischen Poniente bestimmt sind während die Gewächshäuser in Berja, Dalías oder Adra für die nächste Gemüsesaison vorbereitet werden.

Almería: Wassermelonen erzielen Höchstpreise