agronoticias.es

Nach Angaben von ORC (Orri Running Commitee), Valencia, wurden in der Citruskampagne 2019/20 über 57.000 t (+54%) Mandarinen Orri vermarktet.

Damit wurden die geschätzten Prognosen übertroffen und der Trend der vorherigen Kampagnen weitergeführt, der diese Mandarinensorte im fünften Jahr in Folge als „die am besten auf dem Markt bezahlte" positioniert. In dieser Citruskampagne erreichte sie einen Durchschnittspreis von 1,15 Euro/kg.

31,09% der vermarkteten Orri kamen aus Huelva; 21% aus Valencia; 18,71% aus Murcia; 9,08% aus Almería; 7,93% aus Castellon; 7,28% aus Alicante und 4,9% aus Sevilla.

Die diesjährige atypische Saison, so ORC, war duch einen Nachfrageanstieg gezeichnet. Einerseits durch die COVID-19 Pandemie und die Verbindung Citrusfrüchten und viel Vitamin C, das für die Stärkung des Imunsystems unerlässlich ist und andererseits durch die um 28,9% kleinere spanischen Mandarinenernte. Soweit man sich zurückerinnern kann, war sie eine der schnellsten und kürzesten Kampagnen. Guillermo Soler, Geschäftsführer von ORC erklärte: „Mandarinen Orri haben dank ihrer hervorragenden organoleptischen Eigenschaften, der leichten Schälbarkeit, ihrer Gesundheitsvorteile und langen natürlichen Haltbarkeit sowohl auf Produktions- als auch Verbraucherebene eine grosse Anerkennung gefunden." Quelle und Foto: ORC