agronoticias.es

(R.P.) In der KW 52 - zwischen den Feiertagen - lagen die Preise in den almeriensischen Vermarktungszentren auf einem moderaten stabilen Niveau. Schlangengurken brachten im Durchschnitt 0,68 €/kg; corto negro 0,70-0,50 und Typ francés 0,40-0,27; lange Auberginen 0,80-0,70 und gestreifte 1,20-0,90.

Weiterlesen...

Nach aktuellen Daten der spanischen Zollgeneraldirektion hat Spanien im Oktober dieses Jahres 868.684 t frisches Obst und Gemüse im Wert von 830,7 Mio Euro exportiert. Das entspricht in etwa derselben Menge wie im Oktober 2016 und umsatzmässig einem Zuwachs von 2,2%.

Weiterlesen...

(R.P.) In der KW51 waren Tomaten und Paprika in den almeriensischen Vermarktungszentren wieder die rentabelsten Produkte. Bei Tomaten gab es für longlife mit 1,10-0,90 €/kg die höchsten Preise. Tomaten pera brachten 0,88-0,75 und Strauchtomaten 0,95-0,80. Das gesamte Tomatenangebot ist nach wie vor kleiner als zu demselben Zeitpunkt in 2016. Mit dem bisherigen Verlauf der Kampagne sind die Erzeuger äusserst zufrieden, denn die Erlöse für alle Sorten sind sehr rentabel.

Weiterlesen...

In der gestrigen Plenarseitzung der Beobachtungsstelle für die Lebensmittelkette wurden u.a. auch die neuesten Daten des Konsumpanels über den O+G-Verbrauch der spanischen Haushalte vorgestellt, der im Oktober mit 644,4 Mio kg und 995,1 Mio Euro wieder um 5,8% bzw. 1,7% zurückgegangen ist.

Weiterlesen...