Clementinas de Castellón

agronoticias.es

Obwohl die Tomatenmengen in den letzten Wochen zugenommen haben, steigen die Preise in den almeriensischen Vermarktungszentren weiter. In der KW 16 erzielten Strauchtomaten 0,60 Euro/kg bis 0,50 Euro/kg; longlife Tomaten 1,60 Euro/kg bis 1,30 Euro/kg; runde Tomaten lagen im Durchschnitt bei 1,10 Euro/kg und Tomaten Typ Pera erreichten 1,30 Euro/kg bis 1,15 Euro/kg.

Die Paprikapreise lagen weiterhin auf hohem Niveau, außer Paprika california grün, der im Durchschnitt nur 0,48 Euro/kg brachte. Paprika california rot erzielte 1,40 Euro/kg bis 1,10 Euro/kg und Paprika california gelb 0,80 Euro/kg bis 0,50 Euro/kg. Der auf dem nationalen Markt stark nachgefragte Paprika lamuyo erreichte weiterhin hohe Preise: 1,50 Euro/kg für Paprika lamuyo rot und 1,60 Euro/kg für Paprika lamuyo grün. In der KW 16 brachte Paprika italiano grün 1,70 Euro/kg bis 1,30 Euro/kg.

Durch die Wetterbedingungen ist die Zucchiniproduktion seit Anfang April deutlich gestiegen. Daneben ist auch die Anbaufläche größer, weil sich die Produzenten für diese Kultur statt für die kostenintensivere Tomateproduktion entschieden haben. Zucchinis brachten 0,30 Euro/kg bis 0,12 Euro/kg. Gurken corto negro wurden zwischen 0,90 Euro/kg und 0,65 Euro/kg verkauft; Gurken Typ francés erzielten 1,10 Euro/kg bis 0,95 Euro/kg und Schlangengurken lagen weiterhin auf einem sehr niedrigen Preisniveau zwischen 0,30 Euro/kg und 0,10 Euro/kg.

Langen Auberginen erzielten weiterhin niedrige Preise, die nicht mehr als 0,35 Euro/kg überstiegen. Gestreifte Auberginen brachten 1,00 Euro/kg bis 0,70 Euro/kg. Grüne Bohnen Sorte Strike, wurde zwischen 4,90 Euro/kg und 4,70 Euro/kg verkauft; Sorte Emerite brachte im Durchschnitt 2,20 Euro/kg und Sorte Helda erzielte zwischen 2,00 Euro/kg und 1,60 Euro/kg. r.p./d.s.

Almería: rückläufige Preise mit Ausnahme von Tomaten und Paprika